Stärkung des Gesunden - Chance zur Veränderung

Sie erleben die AlexanderTechnik als Weg, selbstwirksam und selbstkompetent auf Ihre Gesundheit Einfluss zu nehmen.

Als AlexanderTechnik-Therapeutin setze ich spezifische Berührungs- und Bewegungsimpulse ein, welche Ihre Ressourcen und Ihre Selbstregulierung gezielt anregen. Gemeinsames Beobachten,
Wahrnehmen und Experimentieren sind dabei zentrale Gestaltungselemente.

Mit der AlexanderTechnik kommen Sie jenen Gewohnheiten, die Ihnen nicht gut tun, auf die Spur. Es gelingt Ihnen Schritt für Schritt, diese Denk- und Verhaltensmuster abzulegen. Schon nach
einigen Therapiestunden können Sie sich weit mehr Achtsamkeit geben. Ihre Verhaltens- und Bewegungsabläufe erfolgen selbstbestimmter und mit weniger Energieaufwand.

Sie erleben sich ausbalancierter, mit weniger Verspannungen, Schmerz und Stress, mit mehr Freude und Zuversicht. Sie werden wachsamer gegenüber negativen Einflüssen, erkennen sie früher und sehen, welche Anteile Sie selbst beeinflussen können.

Therapieaufwand 

Der Therapieaufwand in der AlexanderTechnik ist individuell sehr verschieden. Es gibt keine Verpflichtung zu mehreren Stunden. 

Gemeinsam schauen wir, was an therapeutischer Unterstützung 
sinnvoll ist und in welchem zeitlichen Setting dies für Sie möglich ist.

 Die Therapiestunden finden in bequemen Alltagskleidern statt.


Finanzieller Aufwand

Die AlexanderTechnik gehört zur Komplementärtherapie
 und ist von den Krankenkassen bei entsprechender Zusatzversicherung anerkannt. Ihre Krankenkasse gibt Ihnen Auskunft über Ihre persönliche Regelung.


Aktuelles Angebot

AlexanderTechnik - Einzeltherapie für Jugendliche und Erwachsene jeden Alters: Di, Mi, Do jeweils 8.15 Uhr – 20.15 Uhr.